Die Fraktion

Kreistag:
59 Mitglieder einschließlich Landrat

CDU-Fraktion (22 Abgeordnete)
SPD-Fraktion (16 Abgeordnete)
AfD-Fraktion (6 Abgeordnete)
GRÜNE-Fraktion (5 Abgeordnete)
WG-Landkreis-Fraktion (3 Abgeordnete)

  

Fraktionsgeschäftsführer

FDP-Fraktion (3 Abgeordnete)
Die Linke/ BSG (1 Abgeordnete)
DIE UNABHÄNGIGEN (1 Abgeordnete)
Einzelabgeordneter (1 Abgeordnete)

CDU – Christlich Demokratische Union Deutschlands
SPD – Sozialdemokratische Partei Deutschlands
FDP – Freie Demokratische Partei
GRÜNE – BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
WG Landkreis – Wählergemeinschaften des Landkreises Celle
Die Linke / BSG – Die Linke / Bündnis Soziale Gerechtigkeit
DIE UNABHÄNGIGEN – Die Unabhängigen” – Bürger für Celle
AfD – Alternative für Deutschland

Die Fraktion stellt Ihre Arbeit vor

Seit 1981 ist die WG Landkreis – Fraktion im Kreistag mit 2 – 5 Kreistagsabgeordneten vertreten, die längste Zeit davon durch Wolfgang Marquardt aus Bergen (18 Jahre seit 1991). Damit war sie zeitweilig viertstärkste politische Kraft im Landkreis.

 WG Landkreis-Fraktion mit Infostand beim 125Jahre Landkreis Celle Fest Torsten Schoeps Fraktionsgeschäftsführer

Ziel der WG Landkreis ist es, auf die politische Entwicklung im Celler Kreistag Einfluss zu nehmen, um damit für eine ständige lebende Verbindung zwischen Bevölkerung, Kommunalparlament und Verwaltungsorganen zu sorgen – und das, ohne Partei zu sein; hier machen wir Politik vom Bürger für den Bürger ohne jeglichen Parteienfilz und –klüngel.

Zu betonen ist, dass die Mandatsträger vom Arbeitskreis der Wählergemeinschaften des Landkreises Celle (WG Landkreis) zur Wahl aufgestellt werden. Bei diesem handelt es sich nur um einen losen Zusammenschluss gleichgesinnter WG´n; es besteht kein Kreisverband wie bei den Parteien. Dies gewährleistet, dass jede einzelne WG vor Ort unabhängig und frei in ihren Entscheidungen bleibt. Dies gilt damit auch für die gewählten Kreistagsabgeordneten, die somit keinerlei Fraktionszwängen bei Abstimmungen im Kreistag unterliegen. Auf diese Weise wird der Grundgedanke der Wählergemeinschaftsidee, reine Sachpolitik statt Parteipolitik zu gewährleisten, sichergestellt.

WG – Politik bleibt somit aktiv, bürgernah, parteiunabhängig, konsequent, ideenreich und aktiv. Wie durchaus erfolgreich Oppositionsarbeit sein kann, haben wir im Celler Kreistag deutlich bewiesen. Die Kreistagsfraktionen haben zeitweilig fast ein Viertel aller Anträge gestellt und viele davon waren erfolgreich. Man kann auch in der Opposition viel zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger bewegen. Wir haben die Erfahrungen aus unseren beruflichen Tätigkeiten (Rechtsanwalt, Journalist, Landwirt, Prüfer im KFZ-Wesen, Rettungsdienst- u. Taxiunternehmer, Kfz-Händler, Versicherungskaufmann, Polizeibeamter, Berufsoldat, Fahrzeugbau-Landtechnikunternehmer, Lehrer) nachhaltig zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger in allen Bereichen eingebracht, vom Bevölkerungsschutz durch Feuerwehr, Rettungsdienste und Hilfsorganisationen bis hin zur Gestaltung der Schulland-schaft in unserem Kreis.

Als gelungener Kraftakt nach intensiven politischen Sachdiskussionen ist hier insbesondere der Bau eines wohlakzeptierten sechsten Landkreisgymnasiums im strukturschwächeren Ostkreis zu nennen. Bislang noch nicht vollständig erfolgreich waren unsere Bemühungen um die Verbesserung der schulischen Angebote (Forderung von Ganz-tagsschulen mit von Eltern und Schülern selbstbewirtschafteten Schulküchen, Zuschuss zum Mittagessen für alle sowie zusätzlichen Unterrichtsstunden für den Nachmittagsunterricht durch externe Fachkräfte). Aber auch hier sind wir zuversichtlich für die Zukunft unserer Kinder.