Antrag: Nachnutzungskonzept Kaserne Bergen-Hohne

Antrag der WG Landkreis-Fraktion:
Nachnutzungskonzept Kaserne Bergen-Hohne – Einrichtung einer überregionalen, internationalen Bildungsinstitution im Rahmen des dualen Bildungssystems mit Kooperationspartnern aus Industrie und Wirtschaft

Sehr geehrter Herr Landrat,

die WG Landkreis-Fraktion beantragt:
Der Landkreis Celle setzt sich mit Nachdruck für die Einrichtung einer überregionalen Bildungsinstitution auf den freiwerdenden Teilen des Kasernengeländes Bergen – Hohne
ein und nimmt hierfür Gespräche mit der Landesregierung und potentiellen Kooperationspartnern in Industrie Handwerk und Wirtschaft auf.

Begründung:
Ziel ist es, junge arbeitslose Menschen aus dem EU-Raum beruflich und fremdsprachlich zu qualifizieren und ihnen eine Perspektive für den deutschen Arbeitsmarkt zu eröffnen. Dadurch kann dem Problem der offenen und nicht besetzbaren Lehrstellen in Deutschland wirksam entgegen gewirkt und die Wirtschaftsstruktur im Bereich Bergen und Landkreis Celle entscheidend gestärkt werden. Gleichzeitig kann ein europäischer Beitrag zu einer Reduzierung der Jugendarbeitslosigkeit insbesondere im südeuropäischen Raum geleistet werden, deren Ausmaß immer bedrohlicher für die europäische Gemeinschaft wird. Das deutsche duale Bildungssystem genießt in Europa höchste Anerkennung.
Durch die vorhandene Infrastruktur im Bereich der Liegenschaften der Kaserne – Hohne bestehen hervorragende Voraussetzungen, um kurzfristig ein Angebot zu entwickeln.
Auch sollte ausgelotet werden, inwieweit eine Kooperation z.B. mit VW Niedersachsen und den Dienstleistungsanbietern im Bereich der Banken und Versicherungen möglich ist, die bereits über ein internationales Netzwerk verfügen und über ein derartiges Projekt auch ihrer gesamteuropäischen Verantwortung gerecht werden könnten.
Die Industrie- und Handelskammer ist frühzeitig einzubinden. Idealerweise sollte dort die Federführung für das Projekt angestrebt werden.

Für die WG Landkreis-Fraktion
mit freundlichen Grüßen

gez. Torsten Schoeps
gez. Dr. Albrecht Hoppenstedt
gez. Ulrich Kaiser